Der Wallfahrtsblog 2013

So langsam aber sicher bewegen wir uns auf den Monat Mai zu - und damit auf unsere Himmel-Wall-Fahrt. Besonders vorfreudige Teilnehmer zählen schon jetzt die Tage. Hier wollen wir wieder Raum geben, sich über die Vorbereitungen auszutauschen - sowohl im Sinne von "Ich packe meinen Wallfahrtsrucksack" als auch über Erwartungen, Erfahrungen ...

 

 

Kommentare: 14
  • #14

    Matthias Rehder (Mittwoch, 08 Mai 2013 07:44)

    Hallo liebe Mitpilger,

    nun steht sie unmittelbar bevor. Viele Gedanken sind zusammengetragen worden, ein Liederheft ist fertig, die T-Shirts für die Neuen und das Dreins...

    Heute geht es los mit dem Gottesdienst um 18 Uhr in Ketzin in der Katholischen Kirche. Wir werden den Gottesdienst gesanglich begleiten und uns anschließend mit der Gemeinde gemütlich am Grill treffen.

    Für die Wallfahrt selbst ist es wohl gut, auch Regensachen einzupacken, aber richtig kalt scheint es ja nicht zu werden... Und Freitag soll es wieder trocken (-er?) werden. Wir übernachten in Ketzin mit Schlafsack und Isomatte im Evangelischen Pfarrhaus (Saal). Das Gepäck wird ja wieder in bewährter Weise von Martina Kaune und Stefan Plehn transportiert, so dass Ihr nur das Tagesgepäck tragen müsst. Frühstück wird - wie all die Tage - von der Gemeinde gestellt und wir können uns auch etwas zum Mitnehmen machen.

    Wir freuen uns sehr auf Euch, vor allem auch auf die "Neuen"! Und wir hoffen, dass wir mit unserer fröhlichen Unorganisiertheit eine gute Zeit mit IHM in unserer Mitte haben werden!

    Ganz liebe Grüße und: bis morgen (oder wann immer ihr dazustoßt)!

    PS: Also wird das Gebäck gefahren und das Gepäck getragen? Oder wollen wir doch lieber das Gebäck essen und so mit uns tragen und das Gepäck fahren lassen!?

  • #13

    Meggy (Dienstag, 07 Mai 2013 22:21)

    ... hey, liebe Mitpilgerer/innen, habt ihr das auch in der Rundmail gelesen ? Es wird soviel Gebäck geben, daß es sogar mit dem Auto transportiert werden muß ...
    Gewittrig laue frohe Gute-Nacht-Grüße vom Fährberg :-)

  • #12

    Meggy (Mittwoch, 01 Mai 2013 20:57)

    ... heute in einer Woche sitzen wir vielleicht gerade noch nach der Abendandacht bei einer kleinen Flasche Rebsaft zusammen ... und muntern uns zum baldigen Start auf ... bevor jeder in seinem Schlafsack ... verschwindet ... :-)

  • #11

    Meggy (Sonntag, 21 April 2013 21:22)

    Anmerkung zu Rene`s 2. Probelauf : ... das sieht mir ja eher aus wie ein kleines Okapi ! ... warst Du wirklich im Havelland unterwegs ? ...
    liebe Grüße ... in großer Vorfreude auf das Bevorstehende ...

  • #10

    René (Mittwoch, 17 April 2013 20:01)

    Zur Pilger- Vorbereitung hier mal ein vielleicht interessanter Link:
    http://www.outdoor-wandern.de/testberichte/outdoor-anleitungen/439-blasen-beim-wandern-vermeiden.html
    viel Spass beim Lesen.

  • #9

    Meggy (Dienstag, 16 April 2013 07:17)

    ... freu,freu ... ... Mensch, das geht ja wie beim Brötchen backen zu ... läuft`s denn auch so bei den RKW -u. RJW - Anmeldungen ? Ups, das ist/wäre ja ein anderer Block :-) ...

  • #8

    Matthias Rehder (Montag, 15 April 2013 17:44)

    Hallo Ihr Lieben! Gerade hat sich Nr. 19 angemeldet. Und bei den frühsommerlichen Temperaturen juckt es doch in den Füßen, oder!?

  • #7

    Constanze (Samstag, 13 April 2013 10:12)

    Hallo Rene !
    Wenn ich das mal zusammen fassen darf: wir sind im Bereich Recht doppelt abgesichert. In Fragen rund um Glauben/Religion/Kirche sogar mindestens dreifach aktuell fachspezifisch versorgt. Im Bereich Gitarrenspiel gibt es nunmehr auch schon drei Begabte, soweit ich weiß. Kommen wir zu Bereichen wie Musik/Gesang, der sehr gut abgedeckt wird durch alle Beteiligten wegen jahrelangen freudvollen Erfahrungen und motivierter Gitarrenbegleitung. Dann haben wir in der Tat ein breites Spektrum an mittlerem medizinischen Wissen,
    physiotherapeutisch rettungstechnisch notfallmedizinisch gepaart mit pflegerischen geriatrischen und intensivmedizinischen Kenntnissen. Soweit ich weiß, werden auch Fragen zum Thema Biologie/Biochemie beantwortet. Wer ist noch dabei ?

  • #6

    René Brunnert (Freitag, 12 April 2013 20:47)

    Hmmm ... so langsam könnten wir den Zusatz "...betreutes Pilgern" unter unsere Werbung machen... wenn man mal schaut aus welchen Bereichen die Mit-Pilger kommen. Wir sind Medizinisch bestens versorgt denke ich ;). Sollte man ein vielleicht Prophylaxen zum Thema "Mazeration und Dekubitus" anbieten, mit Hinweis auf den Expertenstandard " Schmerz-Management".

  • #5

    Matthias (Freitag, 12 April 2013 17:57)

    Wir sind bisher 15 verbindlich angemeldete Pilger. Einige fehlen noch... Insofern freue ich mich darauf, dass wir im Jahr des Glaubens ein deutliches Zeichen sein dürfen. Ich freue mich auch schon auf gute Gespräche und vor allem auf die Entschleunigung!

    Und natürlich auf das ultimative Pilgerüberraschungsgeschenk 2013! Nicht nur, dass jeder Neu-Pilger ein T-Shirt erhält... Nein, es gibt für alle Pilger ein echtes Extra: ein Dreins! Laßt Euch überraschen!

  • #4

    Constanze (Freitag, 12 April 2013 15:21)

    Ich freue mich zunehmend mit jedem Tag auf die Wallfahrt.
    Die Schuhe vom letzten Jahr hinterließen keine nennenswerten
    schmerzhaften Spuren, sind also vorgemerkt. Der "Nachschlag" von Rene verdeutlicht, worum es geht.

    Schöööööön..... Ich freue mich besonders, dass Tino dieses Mal unsere Erfahrungen teilen kann. Selbst aus meinen wortreichen Beschreibungen konnte er ja nicht am eigenen Leibe spüren, wie es ist, zu pilgern. Und ich weiß schon jetzt, dass Tino genau der richtige Mensch zum Pilgern ist. Halleluja !

  • #3

    Meggy (Freitag, 12 April 2013 12:20)

    ... na das klappt ja hier wie am Schnürchen :-)
    ...danke für das Einrichten des Wallfahrtblocks ... also an dieser Stelle nocheinmal : Ich bin in großer Vorfreude auf die Himmelwallfahrtspilgerei und bin u.a. schon am Überlegen, was ich denn so an wichtigen Utensilien in meinen Wallfahrtsrucksack packe ... da wäre der Franzbranntwein mit seinem herrlichen Duft nach Fichtennadel, der wahrscheinlich den abendlichen Pilgerwaden gut tun würde.Den hatte ich für mein erstes Mitlaufen vor 2 Jahren besorgt, um abends eine Rundumversorgung anzubieten, aber es kam damals alles irgendwie anders ...manche Erfahrungen sollten vielleicht gemacht werden ...
    Renè, du hast Recht : Blasenpflaster (und nicht erst kleben, wenn sich schon deutlich was abhebt)... aus eigener höchst schmerzlicher Erfahrung äußerst wichtig, sonst muß man so viele "Zauberkügelchen" schlucken und kann sich nur noch schwer auf das "Eigentliche" einlassen und ist z.Bsp. im Wald auf dem Weg nach Neustadt nur noch damit beschäftigt, nicht auf die Kienäppel zu treten, weil ... Schmerz ...gut gut ... Vorfreude auf die Stille,auf die Gespräche,auf die Lieder,auf das Gitarre spielen,auf das gemeinsame oder alleine Beten...auf die Impulse ...auf`s Entschleunigen ...auf die nachhaltige Wirkung ... Meggy
    PS : ... Freitag, den 10.05. um diese Zeit sitzen oder liegen wir wahrscheinlich gerade am Kanal oder lassen uns ins Wasser schwingen ...

  • #2

    René Brunnert (Freitag, 12 April 2013 10:29)

    Hier noch ein "Nachschlag" von mir:

    Geme ins am auf dem We g

    Jeder Pilgerweg ist auch Suche nach Veränderung, ein Suchen nach
    neuen Einsichten, das voran bringt auf das Ziel hin. Kein Pilger geht den
    Weg allein, er braucht Menschen, die ihn beherbergen oder er macht
    sich mit anderen gemeinsam auf den Weg. Die Gemeinschaft ist Stütze
    und Hilfe und macht Mut auch dann weitergehen, wenn es schwierig wird.
    Pilgersein heißt : Herausgehen aus den eigenen vier Wänden, die
    gewohnten Bahnen verlassen und sich auf Unbekanntes , manchmal
    auch Gefährliches einzulassen.

  • #1

    René Brunnert (Freitag, 12 April 2013 10:15)

    Hmmm, ich bin , wie jedes Jahr , schon wieder am überlegen, welches Schuhwerk man am besten mitnimmt. Ich hätte große Lust die neuen Sandalen zu testen... da läuft dann das Regenwasser so schön hinten wieder raus

Rückblick RKW-RJW 2017
Rückblick RKW-RJW 2017
Rückblick 2017
Rückblick 2017
Tanzkurs 2016/2017 - Rückblick
Tanzkurs 2016/2017 - Rückblick

 

Wollen Sie über NEUIGKEITEN informiert werden?

Ausgewählte Aktivität