Himmel-Wall-Fahrt 2021!

08.05. - 16.05.2021

Himmel-Wall-Fahrt – es geht anders

 

Mit einiger Traurigkeit haben wir uns entschieden, abermals die Wallfahrt abzusagen. Die steigenden Werte und die großen Konflikte in der Einschätzung der Lage, haben uns bewogen, einen anderen Weg zu gehen.

 

 

Wir laden herzlich ein zur Wallfahrt der anderen Art.

 

Sonst gehen wir gemeinsam und jeder trägt das mit sich, was ihn oder sie zuhause beschäftigt. Dieses Jahr möchten wir den Weg zu Euch nach Hause bringen – und trotzdem ein wenig Gemeinschaft mit Euch haben.

 

Wie geht das? 

 

Jeder, der mitmachen will und sich anmeldet, erhält einen täglichen Impuls, macht seine Erfahrungen (im Alltag oder unterwegs) und wir tauschen uns am Abend digital aus.

 

Was brauche ich dafür?

 

Ich muss mir in der Zeit vom 08. Mai bis zum 16. Mai 2021 jeden Tag ein wenig Zeit nehmen (können). Ich brauche den Mut, mich auf den Impuls einzulassen. Und ich brauche eine Möglichkeit abends per Video-Chat am Austausch teilzunehmen – es geht zur Not auch ein Handy (im Zweifel auch ohne Bild).

 

Wer trägt was bei?

 

Den Impuls und den Link bekommt ihr von uns.

 

Das Bier oder den Wein für den gemütlichen Teil müsstet ihr aber selbst beisteuern…

 

Und vielleicht geht Ihr an dem einen oder anderen Tag auch los oder ihr verabredet Euch mit einem anderen Pilger, den ihr kennt, und macht die Tage oder den Tag zu zweit gemeinsam eine Tour (womit ihr euch ja grundsätzlich an die Abstandsregeln haltet – aber bitte aktuell prüfen!).

Wir freuen uns auf eine etwas andere Himmel-Wall-Fahrt mit Euch!

 

Pace e bene!


Wallfahrt - Was ist das?

Pilgern - Wallfahren - eine alte Tradition neu aufleben lassen. Wir laufen durch die Natur und werden ganz auf uns selbst und unsere Befindlichkeiten zurückgeworfen. Gemeinsam mit anderen entdecken wir Gottes Schöpfung wieder und begegnen Gott dadurch sowie auch durch Gesang, Gebet und Gemeinschaft.

 

Was einmal als Versuch einer Verbindung von Gemeindestandorten begonnen hat, hat sich längst zu einem festen Datum im Gemeindeleben entwickelt. Menschen pilgern durch Brandenburg und versuchen, Gott eine Chance zu geben, mit Ihnen in Kontakt zu treten. Gebet, Gemeinschaft und Gespräche helfen aus dem Alltagstrott heraus, hinein in den Trott des Pilgers.

 

Die Strecke in Etappen von 20 - 35 km pro Tag führt von Treuenbrietzen nach Bad Belzig, anschließend nach Lehnin und Brandenburg. Von dort aus über Ketzin und die Fazenda auf Gut Neuhof nach Nauen. Über Friesack geht es nach Neustadt und schließlich nach Kyritz, wo die Wallfahrt traditionell in der Pfarrkirche Heilig Geist endet. Insgesamt rund 200 km, die man aber auch nur tageweise mitgehen kann.