Der 14. September 2013 in Friesack

Am 14. September konnten wir in Friesack fast 50 Kinder und Erwachsene begrüßen, die - aus Rathenow, Nauen und Neuruppin kommmend - sich "in der Mitte" trafen, um dort das kombinierte RKW- und RJW-Nachtreffen als Relitag zu machen. Die große Anzahl war für uns dann doch überraschend, aber auch schön zu sehen, wie es doch auch möglich ist, in der Diaspora einige Leute und vor allem Kinder und Jugendliche zusammen zu holen. Insofern war es ein ermutigender Tag, den wir mit Gottes Hilfe wiederholen sollten.

 

Schausen Sie ruhig mal rein, in die nachfolgenden Rubriken... Bilder sind unten nach dem Text zu sehen...

 

RJW - Nachtreffen

Unsere kleine coole Gang traf sich komplett (!) zum Nachtreffen. Großes Kino war angesagt: "Pilgern auf Französisch" und der letzte Star Trek wurden bis in die frühen Morgenstunden angesehen und diskutiert.

 

Die anschließende Luxusübernachtung im Pfarrhaus Friesack  - einigen sieht man an, dass sie mit Luxus nicht so gut klar kommen... - gehört genauso zum Standard wie das leckere Frühstück mit frischen Brötchen und Nutella... Schließlich haben wir unser Leuchtbrett, das Mitbringsel von der RJW noch fertiggestellt und unseren kleinen Mann bzw. die kleine Frau draufgeklebt.

 

Dann haben wir noch mal "richtig rangeklotzt" und die Zelte und die Tafel für den Relitag in Friesack aufgebaut, der dann um 12 Uhr begann...

 

Relitag mit RKW - Nachtreffen

Von 12 Uhr bis zur Abendmesse um 17 Uhr im Pfarrgarten haben wir uns intensiv mit dem Gleichnis des 'Verlorenen Sohnes', aber auch mit singen und spielen beschäftigt.

 

Am Anfang stand jedoch ein leckeres Mittagessen mit diversen Essensbeisträgen von Nudeln mit Tomatensoße bis zu syrischem Reis mit Hühnchen und Pinienkernen, Huhn und einer bunten Gemüsepfanne, Würstchen und Nudeln mit Bolognese-Nudeln.

 

So gestärkt konnten wir gut singen und vor allem als laute Maschine das "Suppenkoma" nach dem guten Essen überwinden. Zum Theaterspielen übten wir in großer Runde hochnäsig, stark oder ängstlich auszusehen. Und schließlich übten wir die Rollen im Gleichnis vom 'Verlorenen Sohn' ein: Knechte, Mägde, "leichte Mädchen", wir hatten den jüngeren Sohn, den älteren Sohn, natürlich den Vater, aber auch den Wirt, bei dem einiges vom Erbe "kleben blieb" und auch die Schweine, die mit dem jüngeren Sohn um die Futterschoten kämpften.

 

Sie können ja mal schauen, ob Sie einzelne Aktivitäten deuten können...

 

Wikinger in Friesack!

Wie es denn manchmal so ist... Es gibt Spiele, die liegen "ewig in der Ecke" und auf einmal werden sie zum Renner.

 

In Friesack konnte man an diesem Tag sehen, wie viel Wikinger in den Teilnehmern des Relitages steckte. Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Wurftechniken und die im Gesicht ablesbare Konzentration. Und wenn sich der Jubel Bahn bricht...

 

Groß und Klein im Spiel vereint. Vielleicht sollten wir mal ein Wikingerschach-Turnier machen.

 


Juli 2017
Juli 2017
Tanzkurs 2016/2017 - Rückblick
Tanzkurs 2016/2017 - Rückblick
Mai 2017 - Rückblick
Mai 2017 - Rückblick

 

Wollen Sie über NEUIGKEITEN informiert werden?

Ausgewählte Aktivität